Region

Beuren hat hohe Sympathiewerte

28.10.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mobilitäts- und Demografiereport: Einkaufsmöglichkeiten sowie Kinder- und Jugendfreundlichkeit verbesserungsbedürftig

Der Mobilitäts- und Demografiereport für Beuren stand auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Gemeinderats.

BEUREN (wh). Professor Dr. Rotraut Weeber von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und Inhaberin eines Büros für Stadtplanung und Sozialforschung hat den Report erstellt und präsentierte ihn dem Gremium. Alle 701 Haushalte, die zwischen Januar 2005 und Mai 2010 aus Beuren weg oder nach Beuren zugezogen sind, waren von der Gemeindeverwaltung angeschrieben worden. 163 Fragebögen wurden ausgefüllt zurückgeschickt (23,3 Prozent). Das sei für derartige Umfragen beachtlich. Darüber hinaus wurden im Juli vergangenen Jahres 215 Haushalte in Beuren telefonisch befragt und 400 Haushalte per Zufallsverfahren ausgewählt, von der Gemeinde angeschrieben und von geschulten Interviewern angerufen. 288 Haushalte wurden erreicht, davon beteiligten sich 215 an der Befragung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Region

Papagena unterm Jusi

Zum 25-jährigen Bestehen lud die Kohlberger Musikschule Opernsolisten aus Wien ein

KOHLBERG. Die Musikschule hat aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens den Grundschülern am Jusi einen Opernworkshop ermöglicht. Wiener Opernsolisten übten mit den Kindern Mozarts…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region