Region

Ausbau des Breitbandnetzes

13.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sachstandsbericht im Wolfschlüger Gemeinderat

WOLFSCHLUGEN (ge). Bürgermeister Matthias Ruckh informierte in der letzten Gemeinderatsitzung über den aktuellen Stand des Breitbandausbaus. Er habe diverse Gespräche mit dem Projektträger für die Bundesförderung Atene-KOM geführt, so der Schultes. Der Förderbescheid liege leider noch immer nicht vor, da ständig noch Nachforderungen kämen. „Sobald der Förderbescheid aus Berlin vorliegt, kann die Co-Finanzierung des Landes beantragt werden“, berichtete Bürgermeister Ruckh.

Die Verwaltung sei aber weiterhin zuversichtlich, dass die Bewilligungen in den nächsten Wochen eingehen. Nach Bewilligung beider Förderungen hoffe man, dass der Breitbandausbau dann mit 90 Prozent finanziert sei. Der Vertragsabschluss mit dem Telekommunikationsunternehmen und deren Planung startet erst dann. „Gremium wie Öffentlichkeit werden weiter auf dem Laufenden gehalten“, so Ruckh. Es sei ein wichtiges Infrastrukturprojekt für die Gemeinde.

Region