Region

Altenriet pocht auf Zusagen

25.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verwirrung um Fortschreibung des Flächennutzungsplans

ALTENRIET (zog). Mit Verwunderung hat die Gemeinde auf die ablehnende Haltung Neckartenzlingens zu ihren Plänen zur Fortschreibung des Flächennutzungsplans reagiert. Wir haben unsere Zusage für die Weiterentwicklung Altdorfs damals nur unter der Prämisse einer Gleichbehandlung Altenriets gegeben, erinnerte Bürgermeister Bernd Müller an eine Zusage.

Nachdem bei der jüngsten Sitzung die Neckartenzlinger Verwaltung, allen voran Bürgermeister Herbert Krüger, Bedenken gegen einen neuerlichen Alleingang einer Gemeinde im Gemeindeverwaltungsverband bei der Fortschreibung des Flächennutzungsplanes geäußert hatte, suchte Müller das Gespräch mit seinem Kollegen und Gemeinderäten des Nachbarortes.

Ein entsprechendes Signal hätte schon viel früher kommen müssen, zeigte sich Müller verärgert über den plötzlichen Richtungswechsel der Nachbarn. Immerhin habe Altenriet bereits Geld ausgegeben und Planungen angestellt. Auch Walter Speier (MitdenkenMitgestalten) äußerte sich verärgert über die Vollbremsung um fünf vor zwölf. Die Gemeinde fordere schließlich nichts Falsches: Die nun beantragte Erweiterung um drei Hektar Wohnbebauung liege in dem Rahmen, was die Region erlaube, ergänzte Müller.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region