Region

„Alt geworden, aber jung geblieben“

19.11.2018 00:00, Von Lisa Martin — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Samstag feierte der TSV Frickenhausen mit einem Festakt sein 125-jähriges Bestehen

Der TSV Frickenhausen ist seit seiner Gründung 1893 eine feste Größe im Ort. Mit viel Engagement meisterten die Mitglieder über Jahrzehnte jede noch so große Herausforderung. Zu Recht feierten sie deshalb am Samstag in der Festhalle in Frickenhausen ihr 125-jähriges Bestehen – inklusive einer ganz besonderen Überraschung.

Ein Höhepunkt des Abends: Mitglieder des Vereins treten als Chor auf dem Festakt auf Foto: lim
Ein Höhepunkt des Abends: Mitglieder des Vereins treten als Chor auf dem Festakt auf Foto: lim

FRICKENHAUSEN. Es war ein Abend, an dem der TSV Frickenhausen sich an seine Vergangenheit erinnerte, seine Gegenwart feierte und auf die Aufgaben der Zukunft blickte. Mit dem Festakt zu seinem 125-jährigen Bestehen fand der Verein so einen würdigen Abschluss für sein Jubiläumsjahr 2018.

Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbundes, hob zunächst das große Engagement der Mitglieder bei der Gründung des Vereins 1893 hervor: „Die Männer hatten eine 60 Stunden Woche und haben dennoch einen Verein aufgebaut.“ Der TSV etablierte sich recht schnell und zählte im Jahr 1912 bereits 100 Mitglieder.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region