Schwerpunkte

Region

40 Jahre Jugendfeuerwehr Nachwuchs der Floriansjünger in Altdorf feierte ein Jubiläum

07.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ALTDORF (pm). Mit 40 wird der Schwabe „gscheit“, heißt ein altes Sprichwort. Die „gscheite“ Entscheidung, eine Jugendfeuerwehr zu gründen, wurde in diesem Fall bereits 1969 getroffen.

Um das Jubiläum gebührend zu feiern, fand kürzlich eine Dienstversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Esslingen statt. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens gab es vorab einen kleinen Stehempfang. Altdorfs Bürgermeister Joachim Kälberer gratulierte der Jugendfeuerwehr und überreichte eine Geldspende der Gemeinde.

Kommandant Thumm ging in seinen Ausführungen auf die ersten Stunden der Jugendfeuerwehr ein, er sprach von einer weitsichtigen Entscheidung, die 1969 unter Kommandant Karl Brodbeck getroffen wurde. Weiter meinte er, die kleinste Gemeinde des Landkreises könne stolz auf dieses Jubiläum sein.

Anschließend fand ein sehr interessanter Vortrag zum Thema Stress und Stressbewältigung statt. Der Kreisjugendfeuerwehr war es gelungen, die Diplom-Psychologin Gerlinde Dötsch zu engagieren. Nach einigen Bekanntgaben schloss Kreisjugendfeuerwehrwart Uwe Steck die Dienstbesprechung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Region