Schwerpunkte

Region

30 Häslacher Esel für Gemeindejubiläum

06.12.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

30 Häslacher Esel für Gemeindejubiläum

Große Begeisterung schlug bei der Informationsveranstaltung des Kulturgütervereins Walddorfhäslach dem ersten Häslacher Esel entgegen. Die lebensgroße Tierskulptur besteht aus sehr stabilem, glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Im Bild oben noch ganz weiß, soll er mit 29 weiteren Eseln im Jubiläumsjahr 2010, wenn Häslach 700 Jahre alt wird, künstlerisch gestaltet und bemalt den Ortsteil schmücken. Gesucht sind jetzt Sponsoren für diese 1,30 Meter hohen und 1,50 Meter langen Tiere. Einige Eselsskulpturen fanden bereits am Präsentationsabend in Walddorfhäslach einen Besitzer. Der Esel wurde ausgewählt, weil die Einwohner Häslachs früher als Esel bezeichnet wurden. Die Esel wurden von Sylvia Wiedemann aus Lindau am Bodensee gestaltet. Von ihr stammen auch die Hasen der Landesgartenschau in Ostfildern. Beim Gemeindejubiläum in zwei Jahren sollen diese Eselsskulpturen den ganzen Ort zu einem Freilicht-Kunstmuseum verwandeln. Text und Foto: pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Region

Was tut sich im Freilichtmuseum?

Hinter den Kulissen wird fleißig gearbeitet – Der Blick in die Historie soll in Zukunft noch lebendiger werden

BEUREN. Im Museumsdorf am Albtrauf in Beuren ist es still. Doch nicht ganz: Mehrere freilaufende Hühner samt Hahn verkünden lautstark singend ihre Anwesenheit.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region