Schwerpunkte

Region

2014 wird wohl schwieriges Jahr

12.02.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beuren verabschiedet Haushalt für 2013 – Baubeginn für neuen Hochbehälter im Herbst

Kämmerer Daniel Gluiber erläuterte in der jüngsten Sitzung des Beurener Gemeinderats detailliert den Haushaltsplan für das laufende Jahr.

BEUREN (dg). So belaufe sich die Steuerkraftsumme auf 2,9 Millionen Euro und die Realsteuerkraft, eine fiktive, finanzstatistische Größe, die unter anderem als Indikator zur Beurteilung der Wirtschaftskraft einer Gemeinde herangezogen wird, auf 735 600 Euro. Insgesamt sieht der Haushalt Einnahmen und Ausgaben in Höhe von je 7 673 500 Euro vor. Davon entfallen auf den Verwaltungshaushalt, der beispielsweise Steuern und Gebühren umfasst, aber auch Personal- und Sachkosten, Umlagen, Energiekosten oder Versicherungsbeiträge, 5 899 000 Euro. Der Vermögenshaushalt, der Ausgaben beispielsweise für den Straßenbau oder den Erwerb von Grundstücken oder Einnahmen aus dem Verkauf von gemeindeeigenen Grundstücken umfasst, weist 1 774 500 Euro auf. Kreditaufnahmen sind für das Haushaltsjahr 2013 nicht geplant. Die Hebesätze für die Grundsteuern A und B wurden zum Jahresanfang von 350 Punkten auf 360 Punkte angepasst. Am Hebesatz der Gewerbesteuer von 350 Punkten wurde nicht gerüttelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit