Schwerpunkte

Nürtingen

Zerbster SPD war in Nürtingen

31.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freundschaft zum dortigen Ortsverein vertieft

NÜRTINGEN (pm) Zwanzig Jahre nach der Wende wissen Ost- und Westdeutsche immer noch wenig voneinander. Die Städtepartnerschaft zwischen Nürtingen und Zerbst in Sachsen-Anhalt, mit maßgeblicher Unterstützung der Nürtinger SPD gegründet, soll dies ändern. Dazu tragen auch regelmäßige Kontakte zwischen der SPD in beiden Städten bei. Vor Kurzem hieß die Nürtinger SPD ihre Freunde aus Zerbst am Neckar willkommen.

Ein Schwerpunkt der Gespräche lag auf der Kommunalpolitik. Nach den Kommunalwahlen konnte die Zerbster SPD wieder fünf von insgesamt 28 Gemeinderäten in den Stadtrat schicken. Da sich zudem noch ein einzelner Kandidat der „Wählerliste Sport“ der SPD anschloss, bildet die SPD mit sechs Gemeinderäten jetzt die zweitstärkste Fraktion. Vorsitzende ist Silke Hövelmann. Den Start in die neue Legislaturperiode bezeichnete Ortsvereinsvorsitzender Andreas Dittmann als gelungen. Die Haushaltssituation ist allerdings noch völlig offen. Zwar konnten die Gewerbesteuereinnahmen – von einem niedrigen Niveau aus – verdoppelt werden, aber die Landesregierung plant ein neues Finanzausgleichsgesetz, sodass noch nicht klar ist, wie viel Mittel auf Zerbst entfallen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Nürtingen