Anzeige

Nürtingen

Weihnachtsfreude für arme Menschen

05.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viele Ehrenamtliche setzten sich für den Tagestreff ein

NÜRTINGEN  (reg). Arbeitnehmerfreundliche Zeiten waren das dieses Jahr an Weihnachten und am Jahresende. Für die Besucherinnen und Besucher des Tagestreffs dafür umso schwieriger: In einer Zeit, die von Erinnerungen an bessere Zeiten, an Geborgenheit und ein Zuhause geprägt sind, sind Menschen, die in Armut und Wohnungsnot leben, ganz besonders auf Hinwendung und Gemeinsamkeit angewiesen.

Aus diesem Grund hatte der Tagestreff seine Türen gleich dreimal geöffnet: An Heiligabend (mit anschließender Einladung zur Alleinstehenden-Weihnachtsfeier in der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes), am ersten Weihnachtsfeiertag und an Silvester.

„Viele Spender und ein hohes ehrenamtliches Engagement haben entscheidend dazu beigetragen, dass diese Tage für viele Menschen zu einem besonderen Erlebnis geworden sind“, sagt Regine Glück, die den Tagestreff leitet.

Einer Initiative von Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Nürtingen sei es zu verdanken gewesen, dass man auch 2012 vielen Gästen des Tagestreffs an Heiligabend einen persönlichen Wunsch habe erfüllen können.

Für Menschen, die oft seit vielen Jahren kein persönliches Geschenk mehr erhalten hätten, sei dies eine ganz besondere Erfahrung gewesen: „Da sind manchmal sogar Tränen geflossen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Anzeige

Nürtingen