Nürtingen

Verbrauch

28.04.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(psa) Das Benzin wird immer teurer. Derzeit muss man schon ein kleines Vermögen berappen, wenn man sein Auto voll tanken möchte. Da steigen viele aufs Fahrrad um, zumindest, wenn das Wetter mitmacht.

Mit dem Drahtesel geht es dann zur Arbeit und zum Einkaufen. Und am Wochenende wird das muskelbetriebene Zweirad schließlich zum Freizeitgerät. Da treibt es so mancher ambitionierte Zeitgenosse förmlich auf die Spitze: In voller Radlermontur geht es mit dem Hightech-Rad auf die Alb oder noch weiter nach Süden in Richtung Alpen. Wie Profis ausgestattet hetzen die Hobbysportler von Bergetappe zu Bergetappe. An der frischen Luft mit reichlich Sonne geht es durch enge Serpentinen in Richtung Gipfel.

Der Spritverbrauch gerät da zur Nebensache. Schließlich arbeiten die Muskeln nicht mit Super. Aber wie misst man eigentlich den Verbrauch eines Radfahrers? In Kalorien oder Litern?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Nürtingen