Schwerpunkte

Nürtingen

Tragik und Helden

12.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tragik und Helden

Die Fußball-WM ist zu Ende, die Gäste bei Freunden haben brav das Land wieder verlassen. Ja, auch Ghanaer und Togolesen sind wieder zu ihren Familien heimgekehrt, bevor sich die Gastfreundschaft hierzulande wieder in ihr kahlköpfiges Gegenteil verkehrt. Gott sei Dank hat der Burgfriede während der Spiele gehalten. So teilten sich die Helden und tragischen Figuren dieser WM zum Glück nur den Rasen, auf den Straßen blieb es überwiegend ruhig, wurde selbst die Halbfinal-Niederlage der Deutschen ruhig hingenommen. Anderwärts hatten Niederlagen andere Folgen. So wurde nach dem Ausscheiden Kolumbiens bei der WM 1994 der unglückliche Schütze des Eigentores, der zur Niederlage gegen die USA geführt hatte, Andres Escobar, von der Drogen-Mafia in Medellin erschossen. Die Drogenbarone hatten hohe Beträge auf einen kolumbianischen Sieg gewettet. Noch Schlimmeres aber war 25 Jahre vorher in Mittelamerika geschehen, als ein verlorenes WM-Qualifikationsspiel eine viertägige bewaffnete Auseinandersetzung zwischen den Streitkräften von Honduras und El Salvador ausgelöst hatte. Die Waffen dazu hatten die USA geliefert. Mit alten Flugzeugen aus dem Zweiten Weltkrieg bekriegten sich zwei arme Länder im letzten Krieg, der mit Propellerflugzeugen ausgetragen wurde. Nach vier Tagen machte die Organisation Amerikanischer Länder (OAS) dem Spuk ein Ende. Damit blieb es der bisher kürzeste Krieg der Geschichte. Bei aller Skurrilität kostete diese Auseinandersetzung immerhin 3000 Menschen das Leben. heb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Nürtingen