Schwerpunkte

Nürtingen

Texte für Frauen-Gedächtnistafeln

04.01.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Texte für Frauen-Gedächtnistafeln

Frauenrat und Frauengeschichtswerkstatt übergaben Texte für Frauen-Gedächtnistafeln. Auf Initiative des Nürtinger Frauenrates und in Zusammenarbeit mit der Frauengeschichtswerkstatt und der Stadt Nürtingen wird fünf Nürtinger Frauen eine besondere Ehre zuteil: Sie werden mit Frauen-Gedächtnistafeln gewürdigt. Herzogin Ursula von Württemberg, Auguste Eisenlohr, Dr. Lore Eisenhardt, Paula Planck und Anna Haag sind Nürtinger Frauen-Vorbilder. „Sie haben sich für die Gesellschaft und die Demokratie eingesetzt.“ Die Frauengeschichtswerkstatt hat sich in den letzten Jahren im Rahmen des Projektes „Frauen-Gedächtnis-Orte“ des Sozialministeriums intensiv mit den Lebensläufen und den Leistungen der Nürtinger Frauen beschäftigt und deren Leben in zwei Veröffentlichungen dargestellt. Jetzt soll an die Leistungen der Frauen auch durch die Anbringung von Gedenktafeln erinnert werden. Oberbürgermeister Otmar Heirich dankte den Beteiligten für ihr Geschichtsinteresse und ihr Engagement. Die Stadt werde sich um die Anbringung der Tafeln kümmern. Die Aufnahme entstand bei Übergabe der Materialien und zeigt von links Bettina Roth (Frauenrat), Bärbel Kehl-Maurer (Frauenrat), OB Heirich, Irene Nauendorf (Frauengeschichtswerkstatt), Beate Haussmann (Frauenrat). nt


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Nürtingen