Schwerpunkte

Nürtingen

Stress an der Baustelle

18.06.2014 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Sperrung der Stuttgarter Straße sorgt für Konfliktpotenzial zwischen Autofahrern, Anwohnern, Spaziergängern und Landwirten

Seit nicht ganz drei Wochen ist die Stuttgarter Straße gesperrt. Während sich die einen langsam damit arrangiert haben, liegen bei anderen die Nerven blank. Denn egal, wohin die Autofahrer ausweichen, es gibt Konflikte. Auch unsere Zeitung erreichen viele Klagen von Menschen, deren Alltag durch die Baustelle beeinflusst wird.

Auf den Feldwegen kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen Autofahrern auf Schleichwegen und Fußgängern.  bg
Auf den Feldwegen kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen Autofahrern auf Schleichwegen und Fußgängern. bg

NT-OBERENSINGEN. Noch immer versuchen Fahrer, über die Straße „Am Kelterberg“ die Baustelle zu umgehen. Sie ignorieren dabei das Schild am unteren Ende der Straße, das darauf hinweist, dass sich hier eine Sackgasse ohne Wendemöglichkeit befindet. Fahrer aus Richtung Wolfschlugen finden sich gleich vor der roten Ampel an der geschlossenen Schranke wieder.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen