Nürtingen

SPD und Nürtinger Liste/Grüne verärgert

24.01.2012 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die beiden Gemeinderatsfraktionen fühlen sich ausgegrenzt – Thaddäus Kunzmann: „Interfraktionelle Anträge sind nichts Neues“

Nürtingen ist auf dem Weg in die Schuldenfalle. Um dem Problem zu begegnen haben sich CDU, Freie Wähler, Junge Bürger und FDP/Liberale Bürger zu einem interfraktionellen Bündnis zusammengeschlossen und gemeinsame Anträge zum Haushaltsplan gestellt. Das ärgert die Nürtinger Liste/Grüne und die Sozialdemokraten. Die beiden Fraktionen fühlen sich ausgegrenzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Nürtingen