Schwerpunkte

Nürtingen

Spätzlesbrett herstellen

16.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(la) Am Dienstag, 29. August, kann man in einer historischen Schreinerei von 1921 im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren unter Anleitung selber ein klassisches Spätzlesbrett herstellen. Eine Anmeldung zu diesem Kurs für Erwachsene ist bis Freitag, 25. August, beim Freilichtmuseum, Telefon (0 70 25) 9 11 90-90 erforderlich. Das Spätzlesbrett, wie es zum Handschaben echter schwäbischer Spätzle lange Tradition hat, wird aus einem rohen Ahorn- oder Lindenholzbrett gefertigt. Unter Leitung von Museumsschreiner Thomas Weber wird mit der Hobelmaschine gehobelt, mit der Stichsäge die Kontur gesägt, ein Loch gebohrt und mit Schmirgelpapier das gute Stück geschliffen. Die während des Kurses hergestellten Spätzlesbretter können gleich vor Ort auf dem Herdfeuer unter Anleitung von Gertraud Grininger vom Förderverein des Freilichtmuseums in der Küche ausprobiert werden. Eine Kursgebühr ist zuzüglich zum Museumseintritt zu entrichten. Wer hat, kann seinen Spätzlesschaber zum Ausprobieren des Spätzlesbretts mitbringen. Bei der Fertigung des Spätzlesbrettes gibt es leichten Maschineneinsatz, etwas handwerkliches Geschick ist erforderlich. Während der einzelnen Fertigungspausen kann passend zum Thema auch die Sonderausstellung Spätzle schaben, pressen, hobeln im Freilichtmuseum angeschaut werden. Näheres: Info-Telefon Nummer (0 70 25) 9 11 90-90, Fax (0 70 25) 9 11 90-10, E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Nürtingen