Schwerpunkte

Nürtingen

„Schutz vor Einbruch“

16.11.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Ein neues Format testete kürzlich die CDU Nürtingen, als sie die lange geplante Veranstaltung „Sicher Wohnen – Wirksamer Schutz vor Wohnungseinbruch“ gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Reutlingen nur online durchführte. „Ursprünglich wollten wir das in einem öffentlichen Saal oder einer Gaststätte machen, als jedoch absehbar wurde, dass die Pandemie dies nicht zulässt, haben wir bewiesen, dass Internet und CDU zusammenpassen können“, so CDU-Stadtverbandsvorsitzender und Landtagskandidat Thaddäus Kunzmann.

Neben Mobilität und der Sicherung sowie Schaffung von Arbeitsplätzen ist das Thema Innere Sicherheit für Kunzmann ein Schwerpunktthema bei seiner Bewerbung um ein erneutes Landtagsmandat. Als umso erfreulicher empfand er es, dass Kriminalhauptkommissar Martin Länge die rund 35 Zuschauer vor den heimischen Bildschirmen in Einbruchsstatistiken und wirksame Präventionsmaßnahmen einführte. „Die wirksamste Methode Einbrüche zu verhindern ist, die Entscheidung des Täters zu beeinflussen und den Zugang zu erschweren“, weiß Martin Länge und gibt detaillierte Tipps zur Nachrüstung von entsprechenden Hilfsmitteln. „Diese sind teilweise sogar förderfähig“, betont Länge und verweist auch auf die kostenlose und individuelle Vor-Ort-Beratung des Polizeipräsidium Reutlingens, welche unter Telefon (0 71 21) 9 42 12 02 oder reutlingen.pp.praevention@polizei.bwl.de in Anspruch genommen werden kann.

Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen