Nürtingen

Schüler stimmten musikalisch auf die besinnliche Zeit ein

12.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Weihnachtszeit sollte eigentlich eine Zeit der Stille und der Besinnung sein. Einen Ort zu finden, der einem die Ruhe dazu gibt, ist jedoch in dem hektischen Treiben, das alljährlich in den Straßen und Geschäften um diese Zeit herrscht, nicht gerade einfach. Das Glück, einen solchen Ort gefunden zu haben, hatten die Besucher des weihnachtlichen Singens in der Nürtinger Stadtkirche Sankt Laurentius am gestrigen Abend. Dankbar nahmen die Besucher das Angebot an, für einen Moment innezuhalten. So ging der Wunsch der Organisatoren des Konzerts in Erfüllung, eine Oase der Ruhe in der stressigen Vorweihnachtszeit zu bieten, in der bekanntlich jeder noch schnell viel zu erledigen habe, sagte die Leiterin des Hauptschulchores der Ersbergschule, Gisela Häberle, in ihrer Eröffnungsrede. An dem mittlerweile zur Tradition gewordenen Singen und Musizieren nahmen in diesem Jahr die Chöre des Hölderlin-Gymnasiums, der Rudolf-Steiner-Schule sowie das Bläserensemble der Musik-und Jugendkunstschule teil und gaben bekannte Melodien zum Besten. Unterstützung erhielten die Chöre der Schulen zum ersten Mal von der Bezirkskantorin Angelika Rau-ulo. Die zahlreichen Besucher dieses musikalischen Tagesausklangs erwartete eine bunte Mischung weihnachtlicher Melodien. Angefangen von klassischem Weihnachtsliedgut, wie dem Titel „Ich verkünde euch große Freude“ von Johann Vierdanck, bis hin zu modernen, allerdings auf klassischen Instrumenten interpretierten Liedern wie dem allseits bekannten „Jingle Bells“. Durch die Musik der kleinen Künstler eingestimmt, schloss die Veranstaltung mit dem gemeinsamen Singen des Liedes „Tochter Zion“, welches vom Bläserensemble der Musik- und Jugendkunstschule und dem Orgelspiel der Bezirkskantorin begleitet wurde. So zeigt sich wieder einmal die Bedeutung der Weihnachtszeit, fernab der Welt der Verlockung und des Konsums. gm/Foto: Holzwarth

Nürtingen

Nürtingen im EU-Check

Europawahl: Bei einem Spaziergang durch die Stadt wird deutlich, welchen Einfluss die EU auf unseren Alltag hat

65 Millionen Deutsche und weitere Unionsbürger können morgen ein neues Europaparlament wählen. Doch EUPolitik ist für viele Leute zu weit…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen