Schwerpunkte

Nürtingen

Schauspieler übten sich im rauen Landleben Ensemblemitglieder des Stuttgarter Theaters der Altstadt bereiteten sich gestern im Freilichtmuseum auf eine „Tannöd“-Aufführung vor

16.12.2008 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Normalerweise hält das Freilichtmuseum des Landkreises in Beuren um diese Zeit seinen Winterschlaf. Gestern aber quoll dicker Qualm aus dem Kamin des Backhäusles aus Sulzgries, wurde auf dem Gelände eifrig Holz gesägt und gespalten, wunderten sich Schafe und Hühner, dass ihr Stall von gänzlich Fremden ausgemistet wurde. Der Grund für die ungewöhnliche Betriebsamkeit zur Adventszeit: Schauspieler vom Stuttgarter Theater der Altstadt stecken mitten in den Proben zu einer Aufführung von Andrea Maria Schenkels makabrem Bergbauerndrama „Tannöd“ und wollten hierfür die Härte des Landlebens am eigenen Leib erfahren.

Mit klammen Fingern ziehen Ambrogio Vinella, Reinhold Weiser, Thomas Garatwa und Thomas Weber abwechselnd die altertümlich wirkende Zweimannsäge durch den angefrorenen Baumstamm. Die vier Schauspieler sägen Holz, damit die Frauen den Ofen im Backhaus anfeuern können. Natürlich muss das Holz nach dem Sägen erst noch gespalten werden. Nicht ganz ungefährlich, wenn so ein Stadtmensch zum ersten Mal mit einer Axt hantiert. Derweil kämpfen Monika Hirschle und Kira Thomas im Backhaus mit einem gewaltigen Reisigbündel. Gar nicht so einfach, das sperrige Brennmaterial durch die enge Öffnung ins Innere des Ofens zu bugsieren. Später backen die Mimen Brötchen aus selbst angerührtem Teig, kochen in der Küche im Haus Walz Zichorienkaffee und schwarzen Brei. Außerdem auf dem Selbsterfahrungsprogramm für komfortgewohnte Schauspieler: Ställe ausmisten und die Tiere – um die zwölf Schafe und 30 Hühner überwintern im Museum – füttern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen