Schwerpunkte

Nürtingen

Regionaler Tourismus in der Bredouille

08.04.2013 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nachforderungen des Finanzamts kosten auch Nürtingen und Beuren insgesamt knapp 23 000 Euro

Es kam wie der Blitz aus heiterem Himmel: Das Finanzamt Stuttgart vertritt nach mehr als einem halben Dutzend Jahren plötzlich die Auffassung, dass die regionale Tourismus-Fördergesellschaft umsatzsteuerpflichtig ist. Und zwar rückwirkend. Um eine Insolvenz zu vermeiden, soll nun eine Sonderumlage erhoben werden. Auch von Nürtingen und Beuren.

Auch im Nürtinger Rathaus liegen Broschüren für die Tourismuswerbung in der Region auf. Nina-Christin Schif zeigt eine davon. jg
Auch im Nürtinger Rathaus liegen Broschüren für die Tourismuswerbung in der Region auf. Nina-Christin Schif zeigt eine davon. jg

Die beiden Kommunen sind Mitglied des Vereins Regio Stuttgart Marketing (RSM). Der wiederum hält 32 Prozent an der gleichnamigen GmbH. Der Verein gibt der Gesellschaft pro Jahr einen Zuschuss von 575 000 Euro, damit die GmbH touristische Marketing-Aktivitäten entfalten kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen