Nürtingen

Pirschelbär

30.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(psa) „Mein Name ist Pirschelbär“ – die Erzieherin muss nicht schlecht gestaunt haben, als sich der kleine Bub bei ihr vorstellte. Ein wahrlich exotischer Name, könnte man meinen.

Lange vorbei scheinen die Zeiten in denen Namen wie Cheyenne, Chantal, Travis und Paxton als ausgefallen erschienen. Zumindest dann, wenn man sie mit Vornamen vergleicht, die Eltern in ganz Deutschland für ihre Kinder gerichtlich erstritten haben. So ließen die Richter Namen wie Emily-Extra, Galaxina und Fanta (Mädchen) ebenso zu wie Jazz, Birkenfeld und Pumuckel (Jungen).

Ob Eltern ihrem Sohn einen Gefallen tun, wenn sie ihn Wannek nennen, sei dahingestellt. Eine Tochter namens Windsbraut hingegen hört sich selbst für mitteleuropäische Ohren seltsam an.

Zum Glück haben auch Gerichte und Standesbeamte ihre Grenzen: Hemingway und Heydrich (Jungen) sowie Moon Unit und Rosenherz (Mädchen) gehen beispielsweise gar nicht. Auch Tom Tom und Verleihnix wurden als Kindsnamen von den Behörden abgelehnt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Nürtingen