Schwerpunkte

Nürtingen

„Pate“ packte aus

14.10.2009 00:00, Von Bernd S. Winckler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Brüder bei Rauschgiftprozess schwer belastet

NÜRTINGEN. Die beiden 38- und 45-jährigen Brüder aus Nürtingen schweigen vor dem Stuttgarter Landgericht weiterhin zu ihrer Rolle als Rauschgift-Dealer. Doch gestern hat ein weiterer Zeuge, ein ebenfalls aus Nürtingen stammender 26-jähriger Mann, sie schwer belastet. Der Zeuge wurde erst am Freitag letzter Woche als Mittäter zu neun Jahren Haft verurteilt (wir berichteten).

Seit fünfeinhalb Wochen verhandelt die 18. Strafkammer des Landgerichts Stuttgart gegen das Nürtinger Brüderpaar. Die beiden schweigen jedoch zu dem Vorwurf, in ihrer gemeinsamen Wohnung große Mengen hochwertiges Kokain, Marihuana und Amphetamin-Tabletten kiloweise erhalten, in Kleinportionen verpackt und dann weiterverkauft zu haben. Schon in der vergangenen Woche hatte ein Aussteiger aus der Szene im Zeugenstand schwere Anschuldigungen gegen die beiden erhoben, sich allerdings in Widersprüche verwickelt.

Der gestern vernommene 26-jährige Zeuge galt in Drogenkreisen in und um Nürtingen und in Reutlingen als Haupttäter beziehungsweise „Pate“ der Szene. Er hatte dies auch in seinem Verfahren zugegeben und damit eine Freiheitsstrafe im einstelligen Bereich (neun Jahre) bekommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Nürtingen