Nürtingen

Nürtinger Bahnstadt mit IBA-Potenzialen

07.11.2019 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bewerbung als Projekt für die Internationale Bauausstellung im Jahr 2027 – Ausschuss stimmt Kooperationsvertrag zu

Die Stadt Nürtingen will die Entwicklung der Bahnstadt als Projekt für die Internationale Bauausstellung 2027 einbringen. Dafür ist ein Kooperationsvertrag abzuschließen. Im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss des Gemeinderats am Dienstag erläuterte IBA-Projektleiter Hans-Peter Künkele die Modalitäten. Unterschiedliche Meinungen gab es zum Stellplatzschlüssel.

Die Bahnstadt zwischen Plochinger Straße (Bildmitte) und Rümelinstraße hat gute Chancen für die Internationale Bauausstellung.  Foto: Holzwarth
Die Bahnstadt zwischen Plochinger Straße (Bildmitte) und Rümelinstraße hat gute Chancen für die Internationale Bauausstellung. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Ausgerichtet wird die IBA vom Verband Region Stuttgart. Künkele zeigte auf, dass sich Ausstellungsprojekte nicht, wie von Kritikern einmal befürchtet, vor allem auf den Raum der Landeshauptstadt konzentrieren. Viele der bisher 79 Projekte verteilen sich auf die Region. Die Bahnstadt im Dreieck zwischen der Bahntrasse sowie der Plochinger Straße und der Rümelinstraße sei zur Aufnahme in das IBA’27-Netz vorgesehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen