Nürtingen

Neue Technik für die Rathausgarage

05.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Die Technik in der Rathaustiefgarage hat mittlerweile mehr als 20 Jahre auf dem Buckel. Dies machte sich nicht nur durch die in den vergangenen Monaten vermehrt auftretenden Störungen bemerkbar. Mittlerweile genügt auch die Software zur Bedienung der Anlagentechnik nicht mehr den gesetzlichen Vorgaben der Finanzbehörde, da die elektronische Aufzeichnung und die Dokumentation von Kassenvorgängen damit nicht möglich ist. Dies teilt die Nürtinger Stadtverwaltung mit.

Der Gemeinderat hat der Neubeschaffung der Anlagentechnik mehrheitlich zugestimmt. Von Montag, 10. Februar, bis voraussichtlich Donnerstag, 20. Februar, wird sie nun erneuert. In diesem Zeitraum müssen Nutzer der Tiefgarage mit Behinderungen rechnen, da abschnittsweise Stellplätze gesperrt werden müssen.

Von Montag, 10. Februar, bis Mittwoch, 12. Februar, werden die Schranken und die Kassenautomaten abgebaut sowie die Elektrotechnik erneuert. Außerdem werden an diesen Tagen auch die Sensoren zur Einzelplatzüberwachung installiert. Der Aufbau und die Justierung der neuen Technik sowie die Einweisungen für die Mitarbeiter erfolgen von Freitag, 14. Februar, bis Donnerstag, 20. Februar. In dieser Phase sind kurzfristige Sperrungen der Garageneinfahrt notwendig. Für das Projekt sind Kosten in Höhe von 80 000 Euro veranschlagt.

Nürtingen