Nürtingen

Natur als Bühne für Freizeitaktivitäten?

25.08.2009, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Vizepräsident des Schwäbischen Albvereins, Reinhard Wolf, plädiert für mehr Einsatz zum Erhalt der Kulturlandschaft

Wer täglich seinen Spaziergang durch die schöne Landschaft am Albtrauf macht, bemerkt die kleinen Veränderungen in der Kulturlandschaft gar nicht. Erst mit etwas zeitlichem Abstand bemerkt man, wie stark sich Landschaft im Laufe von nur wenigen Jahrzehnten wandelt. Nicht immer ist diese Wandlung wünschenswert.

Wer alte Fotoalben durchblättert, kommt leicht ins Träumen: der erste Spaziergang an Mamis Hand entlang einer bunten Blumenwiese, der erste Wandertag mit der Schulklasse, fast riecht man die Rote Wurst, die im offenen Feuer verbrutzelt. Und heute? Möglicherweise stehen Einfamilienhäuser da, wo einst die Blumenwiese war. Schon wird deutlich: Wir leben in einer Nutzlandschaft, die wir unseren Bedürfnissen anpassen. Die Landschaft als Bühne für Freizeitaktivitäten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen