Nürtingen

Mit HOT gelang der Alltag wieder

03.08.2013 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Haushaltsorganisationstraining der katholischen Familienpflege soll in schwierigen Lebenslagen Struktur geben

Die katholische Familienpflege steht seit drei Jahren mit dem HOT-Programm jungen Familie zur Seite, die auf Grund ihrer sozialen Situation grundsätzliche Probleme in der Organisation des Familienalltags haben. Eine junge Mutter von drei Kindern gab Einblicke in ihre Zusammenarbeit mit einer HOT-Trainerin.

HOT-Trainerin Jasmin Fellberg unterstützt die alleinerziehende junge Mutter und übt Alltagsstrukturen ein. Foto: Holzwarth
HOT-Trainerin Jasmin Fellberg unterstützt die alleinerziehende junge Mutter und übt Alltagsstrukturen ein. Foto: Holzwarth

Wenn in der Familie ein Elternteil zum Beispiel wegen Krankheit ausfällt, kann die Familienpflege einspringen. Familienpflegerinnen unterstützen dann für eine bestimmte Zeit, um den häuslichen Alltag in einem guten Rahmen aufrecht zu erhalten. Im Kreis Esslingen teilen sich die Esslinger Familienpflege des Paritätischen Wohlfahrtsverbands und die katholische Familienpflege des Dekanats Esslingen-Nürtingen diese Aufgaben, die über Krankenkassenleistungen, Zuschüsse des Kreises und durch Spenden und Sponsoren finanziert wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen