Schwerpunkte

Nürtingen

Mit der heiligen Lucia kam ein bisschen Schweden nach Nürtingen

15.12.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unter dem Motto „Nordische Weihnacht“ stand der Adventsmarkt in der Nürtinger Altstadt auch in diesem Jahr wieder. Da darf die heilige Lucia mit ihrem Gefolge nicht fehlen. Und wenn die schwedische Lichterkönigin, dargestellt von Jessica Henzler, hinter dem Julbock, dem Vorgänger des schwedischen Weihnachtsmannes, und mit den Trollen im Gefolge durch die Altstadtgassen zieht, fangen nicht nur Kinderaugen an zu leuchten. Dichtgedrängt standen die Adventsmarktbesucher und bestaunten die Kinder die schwedische Weihnachtslieder sangen. Helen Schmohl, die auch dieses Jahr die Lucia-Prozession organisiert hatte: „Es macht den Kindern sehr großen Spaß, die Lieder in schwedischer Sprache einzuüben.“ Die jüngste Teilnehmerin am Umzug ist übrigens vier Jahre alt, die älteste ist 17 Jahre. Zwei Mal hielt der Umzug auf dem Weg zur Stadtkirche an, um einige der nordischen Weihnachtslieder zu singen und erhielt von den umstehenden Betrachtern Sonderapplaus. Die Tradition der Lucia-Prozession stammt aus Schweden. Das Fest wird dort am 13. Dezember gefeiert, weil bis ins 18. Jahrhundert dieser Tag der kürzeste Tag des Jahres war. Wie auch bei uns Kerzen bei winterlichen Bräuchen eine wichtige Rolle spielen – am Christbaum oder Adventskranz –, trägt die heilige Lucia einen Kerzenkranz auf dem Kopf. Eigentlich stammt die heilige Lucia jedoch aus Sizilien. Ihr Name bedeutet „Licht“. Es wird berichtet, dass die heilige Lucia um der freien Hände willen den Kerzenkranz auf dem Kopf trug, wenn sie andere frühen Christen heimlich mit Lebensmitteln versorgte. Auch beim Umzug in der Nürtinger Altstadt verteilten die Helfer der Lucia Lussekatt unter den Besuchern des Altstadtmarktes. Lussekatt ist ein traditionelles schwedisches Gebäck, das mit Safran gebacken und immer am Lucia-Tag gegessen wird. Begleitet von Akkordeonklängen, die am Samstag Simone Büschel und am Sonntag Sigrid Jetter beisteuerten, zogen Lucia und ihr Gefolge am Ende der Prozession in die St.-Laurentius-Kirche ein, um die Besucher mit weihnachtlichen Weisen auf das bevorstehende Fest einzustimmen. sg/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 67% des Artikels.

Es fehlen 33%



Nürtingen