Schwerpunkte

Nürtingen

Lehrgarten wird zu Sinnespark

29.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hörgeschädigten Kindern die Sinneseindrücke eines botanischen Gartens auf ganz besondere Weise näherbringen – diese anspruchsvolle Aufgabe haben sich Auszubildende der Stadt Nürtingen gestellt. Entstanden ist so ein „Sinnespark“ im Lehr- und Versuchsgarten Braike der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Nürtingen. Rund 20 Kinder der Johannes-Wagner-Schule haben sich jetzt auf Entdeckungstour in der direkten Nachbarschaft ihrer Schule begeben. Unter dem Motto „Sehen, Hören, Schmecken – den Garten spielerisch entdecken“ starteten die Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren eine Sinnesreise durch den Lehrgarten der HfWU. Möglich gemacht haben dies drei Auszubildende der Stadt Nürtingen. Jessica Lemberger, Marie Gärtner und Marco Ales entwickelten im Rahmen ihres Sozialpraktikums den Parcours. Die HfWU hatte der Stadt angeboten, dafür den Lehr- und Versuchsgarten in der Braike zur Verfügung zu stellen. Der „Sinnespark“ wartete schließlich mit Stationen zum „Schmecken“, Riechen“, „Tasten“, „Sehen“und „Hören“ auf. Der Tastsinn wurde beim Erfühlen von Objekten wie Moos, Ästen und Steinen in Kartons und Eimern auf die Probe gestellt. Als Dokumentation zum Abschluss des Projekts gestalten die Auszubildenden nun eine Broschüre, deren Produktion die Hausdruckerei der HfWU übernimmt. Vonseiten der HfWU wurde der Sinnespark von Personalsachbearbeiterin Jenny Richter und Gärtnermeister Peter Faber betreut. Das Bild zeigt die Station „Tasten“ des Sinnesparcours. hfwu

Nürtingen