Schwerpunkte

Nürtingen

Kommunalpolitiker aus Passion

06.09.2012 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadtrat Helmut Nauendorf ist vorgestern im Alter von 76 Jahren gestorben

NÜRTINGEN. Trauer über Fraktions- und Parteigrenzen hinweg – Stadtrat Helmut Nauendorf ist am Dienstag gestorben. Er wäre im November 77 Jahre alt geworden.

Er war ein Kämpfer. Mutig, tapfer. Gegenwind machte ihm nichts aus. Nun aber reichte seine Kraft, mit der er sich mehr als vier Jahrzehnte der Kommunalpolitik verschrieben hatte, nicht mehr aus, um die schwere Krankheit, von der er in seiner letzten Lebensphase deutlich gezeichnet war, in Schach zu halten.

Für andere Menschen da zu sein – davon konnte und wollte er bis zuletzt nicht lassen. Die Entwicklung Nürtingens war ihm stets ein echtes Herzensanliegen – und das, obwohl er kein Schwabe war, sondern in Aschersleben in der DDR geboren wurde. Diese Jahre im Osten Deutschlands prägten ihn auch zeitlebens – ähnlich dem heutigen Bundespräsidenten Joachim Gauck war ihm das Wort „Freiheit“ keine Phrase für Fensterreden, sondern Lebensinhalt. Er konnte nie begreifen, dass es Menschen gab, die sie für ein eher zweitrangiges Gut hielten.

War es seine Jugend in der SED-Diktatur, die Helmut Nauendorf zu einem solch überzeugten Sozialdemokraten machte? Dafür spricht viel. Vom Gedankengut der SPD wollte er auch nicht lassen, als er aus menschlicher Enttäuschung sein Parteibuch zurückgab und aus der Fraktion austrat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen