Schwerpunkte

Nürtingen

Kommentar

29.06.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Höchste Zeit

Mit dem Bedarfsplan für Betreuungseinrichtungen zu Rande zu kommen, war für die Stadt Nürtingen höchste Zeit. Nicht zuletzt der Gesetzgeber fordert diesen Bedarfsplan, in dem auch freie Träger im Sinne einer pädagogischen Vielfalt von Betreuungseinrichtungen ihren Platz finden sollten. Der Stadt fehlte es lange am schlüssigen Konzept und es hatte den Anschein, als drücke man sich auch deshalb, weil kurzfristig Mehrkosten am Haushalts-Horizont drohten. Mittelfristig jedoch könnte die Stadt sogar finanzielle Vorteile haben und wesentlich flexibler auf den aktuellen Bedarf reagieren, wenn sie mit freien Trägern kooperiert. Doch schien die viel zu lange währende Diskussion auch von manchem Ressentiment geprägt zu sein, sei es gegenüber der Waldorfpädagogik oder gegenüber der Pädagogik des Freien Kinderhauses. Letztendlich aber sollten Eltern entscheiden, in welcher Einrichtung ihr Kind aufwachsen soll, nicht der Gemeinderat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen