Schwerpunkte

Nürtingen

Im Saarland gewandert

10.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Albverein war beim Deutschen Wandertag

NÜRTINGEN (pm). Das Saarland, die ehemalige Eisenhüttenregion Völklingen-Saarbrücken, der Veranstaltungsort Saarlouis weckten bei den Mitgliedern des Nürtinger Albvereins nicht unbedingt besondere Wanderlust, den 107. Deutschen Wandertag in der ersten Augustwoche dort zu besuchen. Wie sich jedoch diese Schwerindustrieregion gewandelt hat, was für eine saubere, attraktive Stadt Saarlouis geworden ist und wie vielfältig und schön sich die Wanderregionen Saar-Moselgau, Saar-Kohlenwald und Hochwald darbieten, setzte viele, auch die Nürtinger, in anerkennendes Staunen. Die Potsdamer Wanderfreunde, mit denen die Nürtinger immer wieder zusammentrafen, gelangten zum selben Schluss.

Nicht nur die berühmte Saarschleife, die sich dem Wanderer über die bewaldeten Bergkämme oder entlang des Flusses erschließt, auch die Grenzwege über Berus mit dem Europadenkmal mit dem Robert Schumann und Konrad Adenauer gedacht wird mit weiter Sicht ins Saartal, hinein nach Lothringen und Luxemburg, faszinierten die Teilnehmer. Auch das Gebiet Mosel-Saar-Ruwer mit den Orten Nenning und Perl lockte die Wanderer nicht nur des Weines wegen, die idyllische Landschaft und der kulturelle Reichtum waren es gleichermaßen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Nürtingen