Schwerpunkte

Nürtingen

Im Nachhinein

23.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine große Ehre tat uns gestern die Fachhochschule Nürtingen an: Einen nicht geringen Teil seiner Rede vor dem Senat verwandte der scheidende Rektor Klaus Fischer darauf, einem Kommentar unserer Zeitung von gestern zu widersprechen (siehe nebenstehenden Bericht). Natürlich habe die Wahl seines Nachfolgers nichts, aber auch gar nichts, mit dem Standort Geislingen zu tun, versicherte er sowohl vor dem Senat als in einer Pressemitteilung. Alles andere seien böswillige Interpretationen. Fischer: Mein Kollege Ziegler ist so wenig Geislinger wie ich Nürtinger bin. Angesichts des Artikels in der Geislinger Zeitung muss man ihm da, was ihn betrifft, sogar weitgehend recht geben. Dort stand nämlich dies: 24 Jahre währte die Rektoren-Ära des Geislinger Professors Dr. Eduard Mändle. Eine Rektorenperiode mit sechs Jahren folgte nun, in der der Geislinger Klaus Fischer Qualitäts-Duftmarken setzte. Mit Ziegler jetzt nun wieder ein Geislinger? Man wird sehen, wie viel oder wie wenig Geislinger der neue Rektor in Nürtingen ist. Und der ganze Wirbel um seine Wahl hat ja tatsächlich auch etwas Gutes: Man wird in der Hölderlinstadt nun (hoffentlich) genau beobachten, ob und wie sich die FH-Gewichte weiterhin weg vom Neckar verschieben. Und nicht mehr alles schweigend hinnehmen, bis vollendete Tatsachen geschaffen sind.

*


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Nürtingen