Schwerpunkte

Nürtingen

Im Enzenhardt geht jemand den Bäumen an den Kragen

14.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Enzenhardt geht jemand den Bäumen an den Kragen

Am Ende der Schlesierstraße im Enzenhardt steht ein kleines Wäldchen. Das Gelände gehört den Stadtwerken Nürtingen. Zwischen ein paar Büschen und Bäumen versteckt liegt ein Wasserhochbehälter. Das kleine Wäldchen trennt die letzte Reihe von Wohnhäusern von der B 313. Doch langsam scheint sich das Wäldchen zu lichten. Ende Mai wurden vom Leiter der Stadtgärtnerei, Reiner Starke, an zwei Buchen und zwei Linden am Ende der Stämme jeweils zwei Löcher entdeckt. Daraufhin informierte der Gärtner Bastian Kuthe den Leiter des Grünplanungsamtes der Stadt Nürtingen. „Die Löcher stammen mit Sicherheit nicht von einem Tier, dafür sind die viel zu genau“, berichtet Kuthe. Irgendjemand hat hier eindeutig selbst Hand angelegt und mit dem Bohrer die Löcher gebohrt. Das alleine wäre nicht schlimm, doch scheinbar hat der Täter in das gebohrte Loch eine giftige Substanz gefüllt. „Es könnte Unkrautvernichter, Brezellauge oder Batteriesäure gewesen sein“, vermutet Kuthe. Was immer es auch war, die verwendete Flüssigkeit hat den Bäumen sichtlich geschadet. Die Äste sind kahl. Die rund 60 Jahre alten Bäume sind abgestorben und müssen entfernt werden. Bei einem weiteren Baum wurde ein einzelnes Bohrloch entdeckt. Bisher scheint dieser aber noch gesund zu sein. Nun ist die Stadt Nürtingen auf der Suche nach dem Täter. „Im Prinzip kommen nur diejenigen in Frage, die einen Nutzen vom Absterben dieser Bäume haben“, sagt Kuthe. Ohne Beweise möchte er aber noch keine genaueren Personen benennen. Die Stadt hat in der Angelegenheit auf jeden Fall schon eine Strafanzeige gestellt. Die Bäume, die dem Anschlag zum Opfer gefallen sind, werden übrigens durch neue ersetzt. mw


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit