Nürtingen

Esslinger Attacke

20.05.2010, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der lateinische Zitatenschatz hat auch heute noch zuweilen verblüffenden praktischen Nutzen. „Cui bono?“ fragen sich zum Beispiel die Kriminalisten. Und meinen damit, dass bei einem Verbrechen der Verdacht am ehesten auf denjenigen fällt, der daraus den größten Nutzen zieht.

Diese Frage kann auch in der Politik zuweilen sehr hilfreich sein. Das heißt zwar nicht, dass es sich bei der Kontroverse um die Kreiskliniken um ein Verbrechen handelt. Die Sache ist nur ein Ärgernis. Aber eines, bei dem es auch um Abermillionen geht. Und ums Überleben. Auch wenn es gottlob immer noch Sozialstaats-Romantiker gibt, so ist die Gesundheit zur Ware verkommen, die auf dem Markt gehandelt wird. Und wie im richtigen Wirtschaftsleben wird der Konkurrenzkampf nicht mit Streicheleinheiten geführt. Da geht es hart zu. Taktische Fouls und Body-Checks inklusive.

Welcher Trainer käme auf die Idee, den Manager der gegnerischen Mannschaft zur Taktik-Besprechung hinzuzurufen? Welchem Manager gelangte es in den Sinn zu behaupten, just dies sei aber hochgradig unfair? Beides wäre gleichermaßen absurd.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Nürtingen