Schwerpunkte

Nürtingen

Ernst und Umwelt

20.01.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Noch 1996 fuhren im belgischen Hasselt, 60 Kilometer nordwestlich von Aachen, acht Omnibusse auf zwei Linien, und die 70 000-Einwohner-Stadt erstickte fast an den Abgasen des Innenstadtverkehrs. Über 1000 Fahrgäste am Tag wies die Statistik selten aus. Heute sind das 12 600 im Durchschnitt und die verteilen sich auf 46 Busse, die auf elf Linien einen Takt bedienen, der zwischen fünf und 30 Minuten liegt. Warum? Kost’ nix! Die Innenstadt Hasselts ist heute größtenteils autofrei. Radfahrern steht der frühere Innenstadtring zur Verfügung, den der 1997 gewählte Bürgermeister Steve Stevaert mit der Anpflanzung von 400 Allee-Bäumen zum „Grünboulevard“ umbaute, statt ihn, wie von der alten Stadtverwaltung geplant, sechsspurig für den Autoverkehr auszubauen. Mit den eingesparten Mitteln und den mit den Umsätzen des innenstädtischen Einzelhandels steigenden Gewerbesteuern finanzierte Stevaert lieber ein auf dem ÖPNV basierendes Omnibus-System, das für den Bürger umsonst zu nutzen und dem Rat der Stadt jährlich eine Million Euro wert ist und zu der die Provinz Limburg noch einmal zwei Millionen zuschießt. Teuer ist in Hasselt allerdings das Parken geworden: 10 Euro zahlt man dort für ein Halbtagesticket für einen der drastisch reduzierten Parkplätze im Innenstadtbereich. Umso lieber nehmen die Steuerzahler den gemeinsam finanzierten Transport-Service des Busunternehmens wahr, bei dem sich niemand um das Organisieren eines Tarifsystems, niemand um das Verkaufen und niemand um das Kontrollieren von Fahrscheinen kümmern muss. Umweltschutz ernst genommen, kann man da nur sagen – und alle sind zufrieden. Politiker, Busunternehmer, Einzelhändler und nicht zuletzt die Bürger, die jederzeit an einer der zahlreichen Haltestellen den Bus besteigen und wieder verlassen können. Wann stehen noch mal die VVS-Preiserhöhungen an? heb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen