Anzeige

Nürtingen

Eine Koordinatorin für die „Krone“

09.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heike Bazlen stellte sich im Bürgerausschuss vor – Projekt bekommt Geld von der Aktion Mensch

NT-OBERENSINGEN (pm). Seit Anfang des Jahres kümmert sich Heike Bazlen als Koordinatorin bei der Samariterstiftung um das Inklusions-Projekt „Krone“ in Oberensingen. Die 37-Jährige hat sich dieser Tage dem Bürgerausschuss vorgestellt.

Jürgen Geissler, Vorsitzender des Bürgerausschusses, ist froh, „dass in die Krone wieder Leben einzieht“. Heike Bazlen, die schon seit 2001 zur Samariterstiftung gehört – sie hat hier einst mit ihrem dualen Studium zur Sozialwirtin begonnen –, freut sich ebenfalls auf ihre neue Aufgabe: „Was ich hier tue, ist Teil einer größeren Geschichte. Das fasziniert mich.“

In das traditionsreiche Oberensinger Gasthaus ziehen noch in diesem Jahr die Oberensinger Vereine und Institutionen ein. Sie können dort ein Vereinsbüro in Anspruch nehmen, Veranstaltungen ausrichten, zu Events einladen. Grundlage ist dabei immer, dass jeder in Oberensingen die Möglichkeit hat, mit dabei zu sein. „Wir wollen hier Inklusion ganz bewusst gestalten“, versichert Wolfgang Bleher, bei der Samariterstiftung zuständig für die Eingliederungshilfe. Die Samariterstiftung unterstützt und treibt das Projekt gemeinsam mit den anderen voran und hat die Krone von der Stadt Nürtingen überlassen bekommen.

„Der Ort der Begegnung rückt in greifbare Nähe.“

Heike Bazlen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Nürtingen