Schwerpunkte

Nürtingen

„Do hockt dr Pfeifer jetzt, von Hardt!“

30.09.2013 00:00, Von Jennifer Baca — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die bronzene Brunnenfigur feierte am Wochenende ihr 25-jähriges Bestehen

40 Jahre Eingliederung Hardts in Nürtingen, Beendigung der Bauarbeiten in der Hauff- und Pfeiferstraße sowie den 25. Geburtstag des Pfeiferbrunnens – am Samstag gab es in Hardt gleich drei Gründe zu feiern.

Dem Pfeiferbrunnen wurde ein Gedicht gewidmet.  jeb
Dem Pfeiferbrunnen wurde ein Gedicht gewidmet. jeb

NT-HARDT. Der Pfeifer von Hardt erinnert an die literarische Figur aus Wilhelm Hauffs Roman „Lichtenstein“. Dieser soll den Herzog Ulrich von Württemberg auf seiner Flucht im heutigen Ulrichstein versteckt haben. Diese Sage war auch Helmut Sigg, Künstler und Bildhauer sowie geistiger Vater des Pfeiferbrunnens, bekannt. Und so kam es, dass er vor über 25 Jahren „Des Brönnle müasst an Pfeifer trage“ vorschlug.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen