Schwerpunkte

Nürtingen

Die Hochwassergefahr im Blick

15.03.2014 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gefahren- und Risikokarten für Nürtingen bei Informationsveranstaltung erläutert – Es gab auch Tipps für private Vorsorge

Beim Hochwasser letzten Sommer kam Nürtingen noch mal glimpflich davon. Allerdings gab es Stellen entlang der Neckardämme, an denen das Wasser nicht mehr hätte höher stehen dürfen. Nach welchen Kriterien Maßnahmen zum Schutz vor noch heftigeren Hochwassern ergriffen werden, darüber wurde am Donnerstagabend in der Stadthalle K3N informiert.

Die Hochwassergefahrenkarten, die in der Stadthalle ausgestellt waren, zeigen auf, welche Gebiete überschwemmt wären, sollte nicht weitere Vorsorge getroffen werden. Foto: Holzwarth
Die Hochwassergefahrenkarten, die in der Stadthalle ausgestellt waren, zeigen auf, welche Gebiete überschwemmt wären, sollte nicht weitere Vorsorge getroffen werden. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich begrüßte zu der Veranstaltung mit circa 35 Interessierten den Diplomingenieur Armin Binder vom Büro Winkler und Partner. Das Stuttgarter Büro erstellte die Hochwassergefahrenkarten auch für den Nürtinger Bereich und ist von der Stadt zu Voruntersuchungen beauftragt worden. „Bereits dafür sind wir mit rund 500 000 Euro in Vorleistung getreten“, so der Oberbürgermeister, „das verdeutlicht schon die Dimensionen der verschiedenen Hochwasserschutzprojekte.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen