Schwerpunkte

Nürtingen

Der Urfisch

24.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) „Totgesagte leben länger“ lautet ein oft abgenudeltes Sprichwort. Auf den Quastenflosser trifft es aber durchaus zu. Der Fisch mit den verdickten Flossen gilt als Vorfahr der ersten Tiere, die vor Jahrmillionen im Erdmittelalter das Meer verließen, um das Land zu besiedeln. Mit seinen muskulösen Flossen konnte er ein kurzes Stück übers Trockene robben und erfand quasi Arme und Beine.

Lange kannte man den Fisch nur von Fossilien und dachte, er sei mit den Dinosauriern ausgestorben. Bis zum 23. Dezember 1938. Damals entdeckte Marjorie Courtenay-Latimer, Leiterin des Städtischen Meeresmuseums im südafrikanischen East London, in einem Fang einen seltsamen Fisch, 1,50 Meter lang, blass violettblau gefärbt, mit silbrig schillernden Flecken. Da sie ahnte, dass er etwas Besonderes war, ihn jedoch nicht einordnen konnte, erbat sie sich Rat von J. L. B. Smith, dem führenden Fischkundler Südafrikas.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Nürtingen