Nürtingen

Der Neckar tritt auch in Nürtingen über die Ufer

04.02.2020 05:30, Von Sabrina Kreuzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Starke Regenfälle sorgten für vereinzelte Überschwemmungen – Keine größeren Schäden

Der Radweg an der Neckarbrücke ist die erste Stelle, die bei hohem Wasserpegel überflutet wird. Foto: Holzwarth
Der Radweg an der Neckarbrücke ist die erste Stelle, die bei hohem Wasserpegel überflutet wird. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Der starke Regen der letzten Tage führte gestern dazu, dass einige Stellen in der Stadt unter Wasser standen. Dazu zählten der Radweg unter der Stadtbrücke am Neckar und die Unterführung am Busbahnhof mit dem Saubach. „Der Radweg wird als Allererstes gesperrt, bereits bei einem Wasserpegel von 2,80 Metern“, erklärte Klaus Riehle vom Nürtinger Tiefbauamt. Er hat gemeinsam mit den Mitarbeiter des Ordnungsamtes den Wasserstand im Blick.

Als Maßstab gilt der Pegel des Neckars in Kirchentellinsfurt. Dieser lag gestern gegen 16 Uhr bei 4,43 Metern. Der Normalwasserstand des Neckars beträgt 1,41 Meter, ab vier Meter wird Hochwasser-Voralarm gegeben. Bis der Pegel aus Kirchentellinsfurt in Nürtingen angekommen ist, dauert es ungefähr dreieinhalb Stunden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Nürtingen