Schwerpunkte

Nürtingen

Das Tun des nächsten Schrittes

08.11.2016 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtingens katholischer Pfarrer Martin Schwer wurde am Sonntag mit viel Wehmut auf beiden Seiten verabschiedet

„Vertraut den neuen Wegen“: Passender hätte das Schlusslied des Sonntagsgottesdienstes in Nürtingens katholischer Kirche St. Johannes nicht gewählt sein können – denn sowohl für Pfarrer Martin Schwer als auch die Seelsorgeeinheit Jakobsbrunnen heißt es nun, neue Wege zu gehen. Der Aufbruch geschah derweil mit viel Wehmut und auch Tränen. Auf beiden Seiten.

Die Kirche wechselt, der Glaube an den Gekreuzigten bleibt: Pfarrer Martin Schwers letzter Segen in St. Johannes. Fotos: jg
Die Kirche wechselt, der Glaube an den Gekreuzigten bleibt: Pfarrer Martin Schwers letzter Segen in St. Johannes. Fotos: jg

NÜRTINGEN. Es war Martin Schwers eigener Entschluss, nach achteinhalb Jahren weiterzuziehen. Und dennoch tat und tut er es wohl nicht mit ultraleichtem Herzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen