Anzeige

Nürtingen

„Das Land macht aktuell viel zu wenig“

17.10.2018, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion rät zu mehr Investitionen in Personal und Ausrüstung für die Schulen

Dr. Stefan Fulst-Blei, der aus Mannheim kommende bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, war auf Einladung der Nürtinger SPD am Montag zu Gast in der Hölderlinstadt. Am Abend hat er im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung die Inhalte der landesweiten SPD-Kampagne „Bildungsmut – weil Schule mehr kann“ vorgestellt. Eine Diskussion schloss sich an.

Der Bildungspolitik-Spezialist Stefan Fulst-Blei war in Nürtingen zu Gast. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Stefan Fulst-Blei ist in einer seltsamen Situation. Zumal er bereits seit 2012 bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion ist, hat er selbst noch einige Dinge mit angestoßen, die zur aktuellen Bildungspolitik der grün-schwarzen Landesregierung zählen. Daher konnte er trotz aktueller Oppositionsrolle im Landtag nicht alles schlechtreden. Kritikpunkte an der Landesregierung und Verbesserungsvorschläge hatte er aber dennoch viele.

In den Vortrag mit anschließender Diskussion eingeführt hatte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Bärbel Kehl-Maurer. Sie betonte: „Bildung ist die tragende Säule der Demokratie. Nur gut gebildete Menschen werden auch mündige Bürger – und die brauchen wir heute umso mehr.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Nürtingen