Schwerpunkte

Nürtingen

Büsche am Güterbahnhof gefällt

04.01.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zurzeit herrscht freie Sicht auf die Gebäude des Nürtinger Güterbahnhofs. Mitte Dezember war ein Gartenbautrupp angerückt und hatte die hoch gewachsenen Büsche entfernt. So mancher wird sich gefragt haben, ob nun endlich auf der Brache gebaut wird, Pläne liegen ja schon lange in der Schublade. Das ist nicht so. Ralf Dreier von der Immobilienfirma Aurelis, die als ehemalige Tochter der Bahn-AG für das Gelände zuständig ist, verneint, dass nach den Motorsägen bald die Bagger zum Einsatz kommen. Vielmehr sei die Fällaktion eine Auflage der Stadt gewesen. Rainer Starke, Leiter der Nürtinger Stadtgärtnerei, erklärt, dass es sich bei dem Bewuchs entlang der Oberboihinger Straße um zu groß gewachsene Büsche handelte. Diese müssten in regelmäßigen Abständen stark zurückgeschnitten werden. Starke mahnte bei der Immobilienfirma an, dass die Zweige der Sträucher zu weit in die Straße hineinragen. Die Firma gab den Rückschnitt in Auftrag. Stadtbauamt und Ordnungsamt bestanden darauf, dass während der Zeit der Fällarbeiten die Parkplätze auf dem Gelände gesperrt werden. Das irritierte einige Dauerparker, die sonst ihr Fahrzeug dort abstellen. Mittlerweile können die Parkplätze aber wieder wie gewohnt von Bahnkunden genutzt werden. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit