Nürtingen

Bei hochsommerlichen Temperaturen bietet das Freibad eine willkommene Abkühlung

19.06.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Entenpaar, das sich neulich noch im Schwimmerbecken des Nürtinger Freibades getummelt hat, hätte gestern wohl keine Freude am kühlen Wasser gehabt, zu viele Menschen hätten ihm keinen Platz gelassen. Die Jungs und Mädchen hatten den Bereich um den Sprungturm beschlagnahmt, hinter dem Ein-Meter-Brett entstanden schon Warteschlangen. Im Nichtschwimmerbecken war großes Gedränge, als die Strömungsanlage in Betrieb war. Und die große Rutschbahn erfreut sich eh sehr großer Beliebtheit. Rund 3000 Besucher konnten die Damen an der Freibadkasse gestern registrieren, insgesamt steht die Besucherzahl bei 25 800. Seit 13. Mai ist das Bad – dem schlechten Wetter Anfang Mai geschuldet – erst geöffnet. Eigentlich war der 1. Mai als Eröffnungstermin geplant. Neuerungen gibt es dieses Jahr keine im Nürtinger Bad. Im September soll ein neuer Spielplatz im hinteren Teil des Geländes beim Kinderbecken gebaut werden, der dann in der nächsten Saison die Kinder erfreuen soll. Wer das Bad besuchen will, sollte das schnell tun, am morgigen Feiertag ist das Freibad zwar geöffnet (das Hallenbad ist geschlossen), wenn nicht Regen und Gewitterstürme einen Strich durch die Rechnung machen. jh

Nürtingen