Schwerpunkte

Nürtingen

Bebauung des alten Psychiatriegeländes: Nürtinger Bürgerinitiative hofft auf Vertagung

13.12.2019 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgerinitiative Nürtingen am Neckar erläuterte ihre Sichtweise zur Bebauung des alten Psychiatriegeländes

Rund 150 Besucher sind am Mittwoch der Einladung der Bürgerinitiative Nürtingen am Neckar gefolgt, um deren Argumente zur geplanten Bebauung auf dem ehemaligen Psychiatriegelände zu hören. Ziel der Initiative ist, den Gemeinderat zum Nachdenken zu bringen. Man hofft, dass das Gremium am Dienstag die Entscheidung zum Bebauungsplan „Wasen“ verschiebt.

Klaus Nägele (rechts) und Kai Hansen moderierten die Veranstaltung der Bürgerinitiative Nürtingen am Neckar. Im Kreuzfeuer die Pläne für das Psychiatriegelände.  Foto: Holzwarth
Klaus Nägele (rechts) und Kai Hansen moderierten die Veranstaltung der Bürgerinitiative Nürtingen am Neckar. Im Kreuzfeuer die Pläne für das Psychiatriegelände. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Kai Hansen und Klaus Nägele moderierten den Abend. Sigrid Emmert, Karl-Heinz Frey, Klara Schweizer, Fritz Eisele, Dieter Braunmüller und Raimund Braun trugen Punkte vor, die aus ihrer Sicht gegen die Umsetzung der Pläne des Investors sprechen. Ihre Informationen, Pläne und Skizzen bezog die Bürgerinitiative aus dem Rats- und Informationssystem der Stadt. Geplant sind rund 140 Wohnungen in neun Gebäuden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtingen