Schwerpunkte

Leserbriefe

"Zweierlei Maß"

11.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dieter Bopp, Nürtingen. In der Ausgabe vom 6. März sind zwei Berichte über eine Sitzung des Planungsausschusses der Regionalversammlung enthalten, die über eine Abstimmung dieses Gremiums über die beiden Vorhaben berichten.

In einem wird mitgeteilt, dass die Erweiterung des Golfplatzes Hammetweil eindeutig und einstimmig abgelehnt wurde. Dort hätten 21 Hektar Wald gerodet werden müssen, die dann in einen gepflegten Golfparcours umgewandelt worden wären. Als Begründung wird angeführt, dass dadurch ein schutzbedürftiger Forst massiv verändert werde, und Regionalpräsident Thomas Bopp (CDU) freute sich ausdrücklich, dass man bei einem derart umstrittenen Projekt so deutlich Flagge gezeigt habe.

So sehr ich mich über diese Entscheidung freue, macht sie mich doch traurig, wenn ich an die Abstimmung über den Großen Forst denke. Denn eben dieser Ausschuss hat mehrheitlich eine Unterstützung der Gegner dieses Vorhabens abgelehnt, da das von Boss geplante Großverteilungszentrum regionalplanerisch nicht von Belang sei.

Während CDU, SPD und die Freien Wähler für die Industrieansiedelung stimmten, waren lediglich Grüne und Republikaner dagegen, aus denselben Gründen, wie sie auch von der Schutzgemeinschaft und den vielen Leserbriefschreibern angeführt wurden. Die dabei geopferten 15 Hektar Ackerland, die dadurch in eine höchst fragwürdige Industrieansiedelung umgewandelt werden sollen, sind für die Befürworter dieses Gremiums also nicht schutzbedürftig und werden wohl auch durch die Bebauung nicht massiv verändert. Leider handelt es sich dabei um keinen Wald, sondern nur um Ackerflächen, die jedes Jahr von den letzten Nürtinger Landwirten intensiv bewirtschaftet werden und auf denen Tonnen von Getreide und Mais für die menschliche Ernährung und Grünfutter für Fleischvieh und Pferde erzeugt werden.

Der Regionaldirektor Dr. Bernd Steinacher sieht laut diesem Bericht sogar die Pflicht, den Nürtinger Raum mit Gewerbeflächen zu versorgen. Das soll er bitte bleiben lassen, das tut unser Gemeinderat schon, auch gegen den Willen der Bevölkerung. Da das Projekt Boss im Großen Forst mindestens genauso umstritten ist wie die Golfplatzerweiterung, stünde es dem Regionalpräsidenten Thomas Bopp gut an, auch hier Flagge zu zeigen! Aber hier wird, wie so oft in der Politik, offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen!

Leserbriefe

Demokratie und Corona-Tests

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Pandemie fast ohne Parlament“ vom 20. Oktober. In dem Artikel wird auch das exakte Datum der freiwilligen Entmachtung der Volksvertreter genannt – Zitat: „Gesetz . . . das der Bundestag am 25. März beschlossen hat.“ Also im März 2020, als die…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe