Leserbriefe

Zum CDU-Bundesparteitag

03.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Renée-Maike Pfuderer, Nürtingen. Unser Ministerpräsident hatte seine Bundespartei zu Gast. Stolz präsentierte er sein Bundesland, mit moderner Landesmesse, mit nahezu Vollbeschäftigung und so weiter. Dies auch durchaus zu Recht!

Vielleicht nützte Günther Oettinger ja auch diesen Parteitag, um seine Amtskollegen aus den anderen Bundesländern zu fragen, wie sie das „Gesetz über die Eingetragene Lebenspartnerschaft“ umgesetzt haben. Sicher würde er dann hören, dass unser so modernes Bundesland genau in diesem Punkt weit hinterherhinkt. Selbst das durch und durch konservative Bayern ist hier nun, dank seiner neuen Regierung, fortschrittlicher als Baden-Württemberg. Denn auch dort dürfen sich lesbische und schwule Paare nun ihr Jawort auf dem Standesamt geben. Vielleicht geht ja unser Ministerpräsident mit diesen Informationen und dem Grundsatzprogramm der CDU von 2007 mit seinem Fraktionsvorsitzenden in Klausur und sorgt dafür, dass unser Bundesland auch in diesem Bereich das wird, was es in vielen anderen Bereichen ist: modern und dem Fortschritt zugewandt!

Leserbriefe

Wird Ausgrenzung salonfähig?

Simon Kromer, Wendlingen. Zum Artikel „Der Sport darf sich nicht missbrauchen lassen“ vom 13. Mai. Die AFD ist mit Sicherheit eine streitbare Partei, was regelmäßige Eskapaden an ihrem politischen Rand immer wieder zeigen. Doch Herr Ernle hat weder in der Berichterstattung über ihn noch in dem…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe