Leserbriefe

Wir schaufeln unser eigenes Grab

22.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hans Lange, Großbettlingen. Zum Artikel „VW will in China sieben neue Werke eröffnen“ vom 15. März. Eine gute Nachricht, könnte man meinen, wenn diese Standorte in unseren EU-Ländern vorgesehen wären. Porsche und Daimler bauen in unseren Nachbarländern. Die Arbeit muss zum Menschen, damit Wirtschaftswachstum entstehen kann. Wer keine Arbeit hat, kann auch kein Auto kaufen und es bleibt das trockene Brot. Folgen sind Neid und Hass. Die Menschen werden unzufrieden, haben Langeweile und begehen nicht erwünschte Dinge.

Wenn wir gute Partner sein wollen in Europa, dann müssen wir uns auch entsprechend verhalten. Wenn wir unsere Produktion auch noch in Länder verlagern, für die Klimaschutz ein Fremdwort ist und die im Smog ersticken, dann schaufeln wir uns unser eigenes Grab. Wenn wir weiter nach fast 70 Jahren Frieden in Europa leben wollen, dann ist das genannte Vorhaben Unsinn und europafeindlich.

Leserbriefe

Wo ist der lebendige Leib Christi?

Roswitha Oberländer, Nürtingen. Zum Artikel „Katholiken feiern Fronleichnam – Prozession durch die Stadt“ vom 21. Juni. Fronleichnam, ein totes veraltetes Ritual, schon seit vielen Hundert Jahren wird Fronleichnam gefeiert – ohne Erfolg. Es gibt immer noch Krieg. Hunger und Elend auf der Welt.…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe