Schwerpunkte

Leserbriefe

Wer übernimmt die Kosten für die Opfer?

24.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rita Heinecke-Mergenthaler, NT-Neckarhausen. Zum Artikel „Diözese geht zehn Hinweisen auf Missbrauch nach“ vom 20. März. Im Artikel steht unter anderem „Bisher wurden über 760 000 Euro an die Opfer gezahlt.“ Die Höhe der übernommenen Therapiekosten belaufen sich auf 170 000 Euro. Ich möchte vorausschicken, dass ich diese Zahlungen als absolut gerechtfertigt erachte, denn die Opfer haben einen langen Leidensweg hinter sich.

Interessieren würde mich allerdings aus welchem „Topf“ die Katholische Kirche das bezahlt. Mit der von den Katholiken gezahlten Kirchensteuer? Das würde ja im Umkehrschluss bedeuten, dass der Steuerzahler in Haftung genommen wird, und das finde ich absolut nicht in Ordnung.

Auch wüsste ich gerne, wer in dem aktuellen (noch nicht verjährten) Fall ermittelt. Nur die Kirche oder auch die Staatsanwaltschaft? Das geht aus dem Bericht leider nicht hervor, sollte aber unbedingt klargestellt werden.

Leserbriefe

Kuckuckseier vom Nürtinger Osterhasen

Egon Eigenthaler, NT-Oberensingen. Zum Artikel „Galgenbergpark: Kompromiss gefunden“ und zum Kommentar „Rücksicht nehmen“ vom 8. April. Wie, von CDU Stadtrat Kunzmann zur Wahl eröffnet, darf man in Nürtingen jetzt wieder „Klartext“ sprechen. Kein „Schönreden“, kein Vernebeln, und auch kein…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe