Leserbriefe

Wer ist für Sperrung verantwortlich?

19.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Susanne Hofgärtner, Nürtingen. Zum Artikel „Die Reise der Silos“ vom 11. Januar. Letzte Woche wunderte ich mich sehr, als ich beim WLZ-Gelände zwei riesige Metallbehälter abgestellt sah. Noch mehr wunderte ich mich, als ich auf einmal vor einem Absperrband stand, das quer über die komplette Straße gespannt war. Mit meinem Fahrrad musste ich über die Rampe der Obstpresse fahren, um den Durchgang für Fußgänger zur Rümelinstraße erreichen zu können. Ich würde mir sehr wünschen, dass die Verantwortlichen in Zukunft beachten würden, dass hier morgens vom Wohngebiet Säer her zahlreiche Schüler mit Fahrrädern unterwegs sind. Zurzeit ist es zu Schulbeginn morgens noch stockdunkel. Außerdem sind die Schüler meist in Eile. Wer dann plötzlich mit einem Absperrband konfrontiert wird, muss eine schnelle Reaktionsfähigkeit haben. Mein Sohn berichtete mir, er sei fast in die Absperrung hineingefahren. Ein Glück, dass hier nichts Schlimmeres passiert ist! Ich hoffe sehr, dass bei ähnlichen zukünftigen Aktionen eine bessere Position für das Absperrband gefunden wird, sodass der Durchgang für Fußgänger und Radfahrer frei bleibt.

Leserbriefe

Den Abwärtstrend selbst verursacht

Dr. Wolfgang Bone, Lenningen-Gutenberg. Zum Artikel „SPD auch mit Scholz und Nahles im roten Bereich“ vom 19. Mai. Der Abwärtstrend der SPD mag bedauerlich sein, auch wenn jemand nicht unbedingt Anhänger dieser Partei ist. In einem Leserbrief vor einigen Monaten hatte ich schon vor diesem…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe