Schwerpunkte

Leserbriefe

Weder Wutbürger noch Totengräber

04.08.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dieter Harlos, Nürtingen. Zum Leserbrief „Zum Wohle der Nürtinger Bürger“ vom 24. Juli. Selten habe ich so einen selbstgefälligen Text gelesen. Herr Dümmel ist das typische Beispiel dafür, wie Bürgerbeteiligung eben nicht funktioniert. Ich bin Nürtinger, aber weder Wutbürger noch Totengräber. Ich gehöre zu denen, die gefragt werden wollen, was mit ihrer Stadt passieren soll. Und dafür werde ich immer und immer wieder unterschreiben, wenn es um die Demokratie geht. Eigentlich hätte ich noch einen Kalauer, aber ich lass es . . . Wie wäre es denn mit einer Count-Down-Uhr zur Gemeinderatswahl?

Leserbriefe

Hölderlinhaus: fragwürdig und teuer

Karl Kohler, NT-Oberensingen. Das Hölderlinhaus bleibt Hölderlinhaus und darf nicht zu Nürtingens Fall „Stuttgart 21“ werden. Nach mehr als zwei Jahren Planungszeit stellt sich mir immer mehr die Frage, warum man bei der Mehrfachbeauftragung Anfang 2018 gerade das Büro ausgewählt hat, das die…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe